Ein Besuch bei Dralon - Marken-Acrylfasern ganz nah

Teaser_drahlers
image2
image009_sm
image011_sm

Für die Stu­die­rende aus dem Stu­di­en­gang Mode- und Design­ma­nage­ment (B.A.) in Düs­sel­dorf gab es eine ganz beson­dere Exkur­sion. Sie erleb­ten in Dor­ma­gen bei der Dra­lon GmbH "Tex­til­tech­no­lo­gie haut­nah". Zum wie­der­hol­ten Male bot der Spe­zia­list für Poly­acryl­fa­sern den Stu­die­ren­den aus dem 1. und 2. Semes­ter die Mög­lich­keit, sich ergän­zend zu ihrer Lehr­ver­an­stal­tung „Tex­til­tech­no­lo­gie“ am Pro­duk­ti­ons­stand­ort Dor­ma­gen über die Welt der Poly­acryl­fa­sern zu infor­mie­ren. Man­fred Bor­chers, Head of Mar­ke­ting und Sales, Car­men Paura, Office & Tech­ni­cal Ser­vice sowie Andreas Adolphs, zustän­dig für Ent­wick­lung und Tech­ni­sche Tex­ti­lien, boten den Stu­die­ren­den ein per­fek­tes Pro­gramm aus Fach­in­for­ma­tion und Erleb­nis­welt.

Neben der Fir­men­prä­sen­ta­tion gab es Infor­ma­tio­nen zu den Mar­ke­ting- und Nach­hal­tig­keits­ak­ti­vi­tä­ten bei Dra­lon, den Pro­dukt­wel­ten und Faser­ty­pen sowie einen Über­blick über die all­ge­mei­nen Ent­wick­lun­gen bei den Acryl- und den Tex­til­fa­sern, bevor es zur Werks­be­sich­ti­gung ging. Spä­tes­tens jetzt wurde deut­lich, was das Tro­cken­spinn­ver­fah­ren in der Rea­li­tät bedeu­tet oder wel­che Nach­be­hand­lun­gen es braucht. Spä­tes­tens jetzt konn­ten die Stu­die­ren­den sehen und spü­ren, dass die Acryl­fa­ser so abwechs­lungs­reich wie ein Cha­mä­leon sein kann: Von schmu­sig zart in der Beklei­dung bis hin zu stra­pa­zier­fä­hig bei Out­do­or­tex­ti­lien oder tech­ni­schen Tex­ti­lien. Für die Stu­die­ren­den war es eine „Tour de Tex­tile“ der ganz beson­de­ren Art.

 

Foto­credit: AMD