Prof. Antje Drinkuth in Jury des Zalon Desginwettbewerbs – We have 3 Winners

Gewinner des Zalon Designwettbewerbs
Gewinner des Zalon Designwettbewerbs
Platz 1_Lina Winter
Platz 1: Lina Winter
Platz 2_Teresa Roethling
Platz 2: Teresa Roethling
Platz 3_Oliver Loos
Platz 3: Oliver Loos

Der ganz per­sön­li­che Stil, unge­bremste Krea­ti­vi­tät und ein Maxi­mum an Indi­vi­dua­li­tät – Zalon steht für das Aus­le­ben neuer Mode­i­deen und Stil­vi­sio­nen. Dass es dabei vor allem auch um die Krea­ti­vi­tät der Zalon-Kun­den geht, stellt die Sty­ling­platt­form mit einem eige­nen Design­wett­be­werb in den Fokus.

We have a Win­ner! – Genauer gesagt gleich drei Gewin­ner: Die Jury des von der Sty­ling­platt­form Zalon ins Leben geru­fe­nen Design­wett­be­werbs hat die ers­ten drei Plätze gekürt. Die Auf­ga­ben­stel­lung bestand in der Kon­zep­tion einer Limi­ted Edi­tion der Ver­pa­ckungs­box, wo die Teil­neh­mer dazu auf­ge­ru­fen wur­den, die bekannte Zalon Box für die kom­mende Weih­nachts­zeit gra­fisch kom­plett neu zu inter­pre­tie­ren. So wurde die Out­fit Box zum Desi­gn­ob­jekt und zur Spiel­wiese für junge und erfah­rene, neue und bereits eta­blierte Desi­gner. Unter zahl­rei­chen Ein­sen­dun­gen wählte die Jury ihre Favo­ri­ten aus, wel­che es am bes­ten ver­stan­den die Vision von Zalon in ihren Designs ein­zu­fan­gen und mit persönlichem Twist zu ver­se­hen. Auf­ge­ru­fen zur Teil­nahme waren Krea­tive aus ganz Deutsch­land, Öster­reich und der Schweiz.

Wir woll­ten krea­ti­ven Neu­ein­stei­gern die Chance geben, gehört zu wer­den. Gleich­zei­tig war es extrem span­nend, zu sehen, wie eine neue Ziel­gruppe unser Erschei­nungs­bild wahr­nimmt und neu inter­pre­tiert“, sagt Ivo Scher­kamp, Geschäfts­füh­rer von Zalon, über die Idee zur Initi­ie­rung des Wett­be­werbs.

Neben Scher­kamp saßen Antje Drin­kuth, Stu­di­en­de­ka­nin für Mode Design (B.A.) der AMD Ber­lin sowie Art Direc­tor Jens Pie­per in der Jury. Das Gewin­ner­de­sign wird in der Weih­nachts­zeit als limi­tierte Win­ter-Edi­tion über zwei Monate an die Zalon Kun­den ver­schickt – eine beson­dere Ver­pa­ckung, die allein das Aus­pa­cken zum High­light macht und mehr an Besche­rung, als an Shop­ping den­ken lässt.

Die Gewin­ne­rin erhält ein Preis­geld von 2000€, wäh­rend Platz 2 und 3 sich über eine Zalon-Box inklu­sive Stil­be­ra­tung im Wert von 500€ freuen dür­fen.

Platz 1: Lina Win­ter

Die Ham­bur­ge­rin stu­diert Gra­fik­de­sign an der FSG Freie Schule für Gestal­tung. Ihr kom­ple­xes Design soll Raum für Ent­de­ckun­gen bie­ten und so auch die Box selbst zum Desi­gn­ob­jekt ver­wan­deln. Die Viel­falt des Zalon-Sor­ti­ments ver­packt Win­ter so als inspi­rie­ren­des Geschenk. Juro­rin Antje Drin­kuth lobt unter Ande­rem die „sehr ästhe­ti­sche Farb­aus­wahl, die pas­send zu Marke und einer jün­ge­ren Ziel­gruppe“ ausgewählt wurde.

Platz 2: Teresa Roeth­ling

Die gebür­tige Nie­der­säch­sin lebt in Ham­burg und stu­diert dort Gra­fik­de­sign. Das von ihr gezeigte Design greift mit geo­me­tri­schen For­men das bestehende Box-Design von Zalon auf und ver­leiht zusätzlich Aktua­li­tät. Mit einer Farb­wahl, die dunk­les Blau mit fest­li­chem Kup­fer akzen­tu­iert, greift Roeth­ling den fest­li­chen Ansatz auf, „ohne in Kitsch oder ins Kli­schee abzu­drif­ten“, so Juro­rin Antje Drin­kuth zum Ent­wurf.

Platz 3: Oli­ver Loos

Der frei­schaf­fende Gra­fik­de­si­gner und Kom­mu­ni­ka­ti­ons­ge­stal­ter Loos lebt und arbei­tet in Ber­lin. Die große Inspi­ra­tion hin­ter sei­nem Design waren klas­si­sche Schnee­ku­geln, und im grö­ße­ren Sinne die abge­schlos­sene, hei­me­lige Welt, die wir Men­schen uns zur Weih­nachts­zeit erschaf­fen. Ele­ganz und Ver­spielt­heit tref­fen in einem Design auf­ein­an­der, das, laut Juror Jens Pie­per, „sehr auf­wen­dig und mit Liebe zum Detail ent­wor­fen wurde.“

Credits: BOLD Ber­lin und ZALON