…Die Kom­bi­na­tion aus "ath­letic" (Ath­le­tik) und "leisure" (Frei­zeit). Ath­leisure- Mode wird den Tex­til­markt in den kom­men­den Jah­ren stark bestim­men und - so die Ana­lys­ten der ame­ri­ka­ni­schen Bank Mor­gan Stan­ley - ihren Umsatz welt­weit vor­aus­sicht­lich noch­mals um 30 Pro­zent stei­gern, von 270 Mil­li­ar­den Dol­lar im Jahr 2015 auf 353 Mil­li­ar­den Dol­lar im Jahr 2020. Im ver­gan­ge­nen April ist das Wort schon offi­zi­ell in den eng­li­schen Wort­schatz auf­ge­nom­men wor­den. Der Mer­riam-Webs­ter, so etwas wie der ame­ri­ka­ni­sche Duden, defi­niert es so: "casual clot­hing desi­gned to be worn both for exer­cising and for gene­ral use" - Mode, die man eben nicht nur zum Sport anzieht, son­dern genauso zur Arbeit, zum Ein­kau­fen, zum Freunde-Tref­fen. Die Gren­zen sind hier flie­ßend. Genau das ist das Neue an Ath­leisure…“ (Jan Ked­ves, Süddeutsche.de, 17.02.2017)

Nach einer Ein­füh­rung in das Thema Mode und Sport und einem Trend­vor­trag der Womens­wear Cat­walk Kol­lek­tio­nen F/W 17/18 sol­len sich die Stu­die­ren­den mit dem Thema „Sport und Mode“ aus­ein­an­der­set­zen: Die Erar­bei­tung eines gestal­te­ri­schen Kon­zepts soll in die Gestal­tung einer durch den Sport inspi­rier­ten Prêt-à-por­ter Kol­lek­tion und der Rea­li­sa­tion von zwei DOB Out­fits mün­den.

Das Ent­wurfs­pro­jekt wurde mit nach­hal­ti­gen Stof­fen durch das TTRI gespons­ort!

Einer Tai­wa­ne­si­schen Tex­til­platt­form. Unsere Ansprech­part­ne­rin ist Annie (Chia Her) liebeannie@gmail.com

Lei­tung: Jac­que­line Oster­mann | Prof. Dipl. Des. Antje Drin­kuth
Pho­tos: VIKI NO VIKI / AMD Aka­de­mie Mode & Design Ber­lin