Beau­ty­stre­cke: Pas­telle

Vom Brust­krebs betrof­fene Frauen sind wäh­rend aber auch noch lange nach der Krank­heit kör­per­li­chen, kos­me­ti­schen und ästhe­ti­schen Ver-ände­run­gen aus­ge­setzt. Sie haben plötz­lich eine Glatze, müs­sen sich für oder gegen eine Perü­cke ent­schei­den, ver­lie­ren ihre Augen­brauen bis hin zum schlimms­ten Fall, eine Brust­ab­nahme. Die Fol­gen des Kreb­ses und der Che­mo­the­ra­pie habe ich mir als Inspi-ration für meine Beau­ty­stre­cke ,,Pas­telle“ genom­men. Diese Stre­cke ist wie eine kleine Geschichte zu lesen: Durch eine Pille die hier für die Che­mo­the­ra­pie steht, kommt der Kreis ins rol­len. Man ver­liert die Haare und viele Frauen grei­fen dann zur Perü­cke. An-dere zei­gen sich mit ihrer Glatze. Es kommt die große Frage auf, will und muss sich die Frau ihre Brüste abneh­men las­sen? Sie hat es sozu­sa­gen selbst in der Hand. Die Frau ver­liert ihre Augen­brauen und viel­leicht sogar ihre bei­den Brüste. Schnell war für mich klar, diese Geschichte lässt sich per­fekt in einer Beau­ty­stre­cke umsetz­ten. Und wel­che Farbe passt bes­ser zum Kör­per, zum Brust­krebs und zum aktu­el­len Beau­ty­t­rend? Pas­tell und Rosa­töne. Rosa­töne sind die Far­ben des Brust­krebs, beim Brust­krebs geht es viel um den Kör­per und die Brüste daher pas­sen diese zar­ten Far­ben sehr gut zu die­sem Thema. Die Krank­heit ist laut und impul­siv, daher sollte man ihr mit lei­sen und zar­ten Tönen ent­ge­gen­wir­ken. Ich wollte dem gan­zen mit einem Augen­zwin­kern und einer künstle-rischen und freien Art ent­ge­gen­dreh­ten [...]

 

Pho­tos: KAJ, Sty­ling: Ricarda Datz, Hair & Makeup: Tanja Schus­ter