Koope­ra­ti­ons­pro­jekt zwi­schen René Lezard, lpj Stu­dios und der amd

Mit Hilfe des vor­ge­ge­be­nen Inspi­ra­ti­ons­the­mas UPCY­CLING-Diver­sity sol­len indi­vi­du­elle Klei­der - Sil­hou­et­ten kon­zi­piert, ent­wor­fen und rea­li­siert wer­den. Durch die Aus­ein­an­der­set­zung mit kon­tem­po­rä­ren Aspek­ten der Trend­be­trach­tung zie­hen die Stu­die­ren­den aus der Wech­sel­wir­kung glo­ba­ler und loka­ler The­men eigene Ansätze zur krea­ti­ven Arbeit. Das Thema Upcy­cling wird mit Hilfe von nicht ver­wen­de­ten Stoff­cou­pons umge­setzt und dient als Grund­lage eines nach­hal­ti­gen Krea­tiv-Pro­zes­ses.

Aus­stel­lungs­op­tio­nen:
Die bes­ten Ergeb­nisse wer­den im Show­room von René Lezard aus­ge­stellt.
Die bes­ten Ergeb­nisse wer­den von LPJ Stu­dio und ihrer Web­site prä­sen­tiert.

Design-Wett­be­werb:
Die Koope­ra­tion wird als Wett­be­werb prä­sen­tiert und aus­ge­schrie­ben. Eine Jury wählt das Gewin­ner Kleid aus.
Prä­mien; Prak­ti­kum: René Lezard und LPJ Stu­dio