An wel­chem Pro­jekt / Job / Event arbei­ten Sie gerade? Erzäh­len Sie uns bitte etwas über Moti­va­tion und Inhalt.
Ein Dauer-Her­zens­pro­jekt von mir ist der Insta­gram-Auf­tritt von GALA, für den ich mitt­ler­weile seit über zwei Jah­ren die Ver­ant­wor­tung trage. Der Kanal ist eine Schnitt­stelle im Arbeits­all­tag der Online- und Print-Redak­tion. Wir pos­ten alle, sind dadurch alle moti­viert uns ste­tig zu ver­bes­sen und bekom­men durch das gemein­same Befül­len des Accounts und den damit ver­bun­de­nen Abspra­chen ein bes­se­res Gefühl für die unter­schied­li­chen Arbeits­ab­läufe der Kol­le­gen. #crewl­ove

 

Auf wel­che Weise hat die Aus­bil­dung an der AMD Ihnen beim Über­gang in den Job gehol­fen und auf die jet­zige Arbeit vor­be­rei­tet?
Wäh­rend mei­nes Stu­di­ums habe ich vor allem gelernt mich nicht von den Stär­ken der ande­ren ein­schüch­tern zu las­sen, son­dern meine eige­nen Stär­ken zu erken­nen und aus­zu­bauen.

 

Rück­bli­ckend: Was bedeu­tet die Aus­bil­dung an der AMD für Sie?
Neben sehr guten Freun­den habe ich durch meine Zeit an der AMD vor allem viele wert­volle Kon­takte und Begeg­nun­gen sam­meln kön­nen. Aus Face­book-Freun­den wur­den Busi­ness-Kon­takte und auf diese Weise ent­stand ein Netz­werk, das mir schon in meh­re­ren Situa­tio­nen mei­ner beruf­li­chen Lauf­bahn einen Vor­teil ver­schafft hat.

 

Gibt es Preise oder Aus­zeich­nun­gen, die Sie nach Ihrem Stu­dium erhal­ten haben?
Nein.

 

Gibt es etwas, dass Sie jun­gen Stu­die­ren­den gerne mit auf den Weg geben wür­den?
Lasst euch nie­mals zu leicht beein­dru­cken“, die­sen Rat­schlag mei­ner Mode­jour­na­lis­mus-Dozen­tin Ina Köh­ler beher­zige ich bis heute. Sei es auf der Suche nach talen­tier­ten Nach­wuchs­de­si­gnern, der Wahl des best­ge­klei­de­ten Stars auf dem Red Car­pet oder dem Test des neu­es­ten Anti-Aging-Wun­ders. Wer ein zwei­tes Mal hin­schaut, sieht danach meist kla­rer.

 

Kolumne: Fashion Fri­day

Fashion-Live-Inter­view mit Lena Gercke